Kurzlinerverfahren für die Kanalsanierung im Hausanschlussbereich

Berolina-Repair-System: Vorteile

  • Kostengünstiges Reparaturverfahren
  • Schnell eingebracht: Zykluszeit ca. 60 Min.
  • Keine Geruchsbelästigung
  • Haftet auch an feuchten Oberflächen
  • Individuelle Steuerung des Harzes durch 3. Komponente
  • Harz in drei- und zweikompinentiger Form erhältlich
  • Vorbereitung für den Linereinbau (bei eindringendem Grundwasser)
  • Resistent gegen biogene Schwefelsäure, Säuren und Laugen
  • Resistent gegen Bezine und Benzole
  • Sehr hitzebeständig

Tragendes Material

Textilglas-Komplex: KNR MR 500/810L5

Glasgewebe E-CR entsprechend ISO 3374, DIN 53856, DIN EN ISO 3344 und ISO 5025

Flächenbezogene Masse: 1320 g/m² (± 8%)
1. Lage: Schnittmatte 30 tex: 500 g/m²
2. Lage: Rovinggewebe Leinwandbindung: 810 g/m²
Nähfäden Polyester: ≤ 10 g/m²
Rollenbreite: 125 cm (Grenzabweichung vom Nennwert: ± 10 mm)

 

Textilglas-Komplex: KNR MR 450/560L5

Glasgewebe E-CR entsprechend ISO 3374, DIN 53856, DIN EN ISO 3344 und ISO 5025

Flächenbezogene Masse: 1040 g/m² (± 8%)
1. Lage: Schnittmatte 30 tex: 450 g/m²
2. Lage: Rovinggewebe Leinwandbindung: 580 g/m²
Nähfäden Polyester: ≤ 10 g/m²
Rollenbreite: 125 cm (Grenzabweichung vom Nennwert: ± 10 mm)

Harze

BRS-Dreikomponentenharz

Nichtschäumendes, elastifiziertes Dreikomponentenharz

Dichte bei 25°C: A = ca. 1490 kg/m³, B = ca. 1130 kg/m³, C = 1120 kg/m³
Viskosität bei 25°C: A = ca. 400 mPa*s, B = ca. 150 mPa*s, C = ca. 40 mPa*s
Farbe: A = farblos, B = schwarzbraun, C = hellbraun
pH-Wert: A = 12, B = n.a., C = 12
Flammpunkt: A = -, B = > 200°C, C = > 90°C

Komponenten:
BRS 3K, Komponente A ist ein spezielles Natriumwasserglas. Bei der B-Komponente handelt es sich um ein modifiziertes Polyisocyanat. Komponente C ist eine Mischung von Additiven, welche die Mischbarkeit von A- und B-Komponente verbessert und über die Topfzeit der Mischung eingestellt wird.

System:
Bei der Reaktion erhärtet die A-Komponente zu einem Silikat, waährend sich gleichzeitig aus der B-Komponente ein fester Polyisocyanurat-Polyharnstoff bildet.

Endprodukt:
Die beiden einander durchdringenden Feststoffe bilden ein zäh-elastisches, nicht schäumendes Silikatharz (Organomineralharz).

 

BRS-Zweikomponentenharz

Nichtschäumendes, elastifiziertes Zweikomponentenharz

Dichte bei 25°C: A = ca. 1480 kg/m³, B = ca. 1130 kg/m³
Viskosität bei 25°C: A = ca. 300 mPa*s, B = ca. 150 mPa*s
Farbe: A = honigfarben, B = schwarzbraun
pH-Wert: A = > 12, B = n.a.
Flammpunkt: A = -, B = > 200°C

Komponenten:
BRS 2K, Komponente A ist ein spezielles Natriumwasserglas mit Additiven. Bei der B-Komponente handelt sich um ein modifiziertes Polyisocyanat, das dem Endprodukt flexible Eigenschaften verleiht.

System:
Bei der Reaktion erhärtet die A-Komponente zu einem Silikat, während sich gleichzeitig aus der B-Komponente ein fester Polyiscyanurat-Polyharnstoff bildet.

Endprodukt:
Die beiden einander durchdringenden Feststoffe bilden ein zäh-elastisches, nicht schäumendes Silikatharz (Organomineralharz)

Technische Daten

Bestimmung des Kriechverhaltens im trockenen Zustand nach DIN EN 761 / 24h

Prüfergebnis BRS-Zweikomponentenharz

Mittelwert Umfangs-E-Modul (1h): 7.712 MPa (Standardabweichung: 256 MPa)
Mittelwert Umfangs-E-Modul (24h): 7.169 MPa (Standardabweichung: 269 MPa)
Mittelwert Kriechneigung: 7,1% (Standardabweichung: 1,0%)

Prüfergebnis BRS-Dreikomponentenharz

Mittelwert Umfangs-E-Modul (1h): 9.371 MPa (Standardabweichung: 1.612 MPa)
Mittelwert Umfangs-E-Modul (24h): 8.743 MPa (Standardabweichung: 1.606 MPa)
Mittelwert Kriechneigung: 6,8% (Standardabweichung: 1,3%)

 

Bestimmung der Biegeeigenschaften nach DIN EN ISO 178

Prüfergebnis BRS-Zweikomponentenharz

Prüfrichtung axial
Mittelwert Biegespannung: 176,5 … / MPa (Standardabweichung: 11,2 … / MPa), 5%-Quantil: 154,0 … / MPa
Mittelwert E-Modul: 5.975 E… / MPa (Standardabweichung: 411 E… / MPa), 5%-Quantil: 5.300 E… / MPa

Prüfrichtung radial
Mittelwert Biegespannung: 182,4 … / MPa (Standardabweichung: 16,6 … / MPa), 5%-Quantil: 147,0 … / MPa
Mittelwert E-Modul: 8.365 E… / MPa (Standardabweichung: 562 E… / MPa), 5%-Quantil: 7.200 E… / MPa

Prüfergebnis BRS-Dreikomponentenharz

Prüfrichtung axial
Mittelwert Biegespannung: 116,7 … / MPa (Standardabweichung: 16,1 … / MPa), 5%-Quantil: 85,0 … / MPa
Mittelwert E-Modul: 6.489 E… / MPa (Standardabweichung: 974 E… / MPa), 5%-Quantil: 4.600 E… / MPa

Prüfrichtung radial
Mittelwert Biegespannung: 137,7 … / MPa (Standardabweichung: 18,4 … / MPa), 5%-Quantil: 101,0 … / MPa
Mittelwert E-Modul: 6.004 E… / MPa (Standardabweichung: 870 E… / MPa), 5%-Quantil: 4.300 E… / MPa

Flyer

Produktzulassungen

Hartmut Rüping

Sales Manager (D-A-CH), Hausanschlusstechnik

Mobil: +49 (0)172 / 88 28 403

Technische Daten

Tragendes Material

Textilglas-Komplex: KNR MR 500/810L5

Glasgewebe E-CR entsprechend ISO 3374, DIN 53856, DIN EN ISO 3344 und ISO 5025

Flächenbezogene Masse: 1320 g/m² (± 8%)
1. Lage: Schnittmatte 30 tex: 500 g/m²
2. Lage: Rovinggewebe Leinwandbindung: 810 g/m²
Nähfäden Polyester: ≤ 10 g/m²
Rollenbreite: 125 cm (Grenzabweichung vom Nennwert: ± 10 mm)

 

Textilglas-Komplex: KNR MR 450/560L5

Glasgewebe E-CR entsprechend ISO 3374, DIN 53856, DIN EN ISO 3344 und ISO 5025

Flächenbezogene Masse: 1040 g/m² (± 8%)
1. Lage: Schnittmatte 30 tex: 450 g/m²
2. Lage: Rovinggewebe Leinwandbindung: 580 g/m²
Nähfäden Polyester: ≤ 10 g/m²
Rollenbreite: 125 cm (Grenzabweichung vom Nennwert: ± 10 mm)

Harze

BRS-Dreikomponentenharz

Nichtschäumendes, elastifiziertes Dreikomponentenharz

Dichte bei 25°C: A = ca. 1490 kg/m³, B = ca. 1130 kg/m³, C = 1120 kg/m³
Viskosität bei 25°C: A = ca. 400 mPa*s, B = ca. 150 mPa*s, C = ca. 40 mPa*s
Farbe: A = farblos, B = schwarzbraun, C = hellbraun
pH-Wert: A = 12, B = n.a., C = 12
Flammpunkt: A = -, B = > 200°C, C = > 90°C

Komponenten:
BRS 3K, Komponente A ist ein spezielles Natriumwasserglas. Bei der B-Komponente handelt es sich um ein modifiziertes Polyisocyanat. Komponente C ist eine Mischung von Additiven, welche die Mischbarkeit von A- und B-Komponente verbessert und über die Topfzeit der Mischung eingestellt wird.

System:
Bei der Reaktion erhärtet die A-Komponente zu einem Silikat, waährend sich gleichzeitig aus der B-Komponente ein fester Polyisocyanurat-Polyharnstoff bildet.

Endprodukt:
Die beiden einander durchdringenden Feststoffe bilden ein zäh-elastisches, nicht schäumendes Silikatharz (Organomineralharz).

 

BRS-Zweikomponentenharz

Nichtschäumendes, elastifiziertes Zweikomponentenharz

Dichte bei 25°C: A = ca. 1480 kg/m³, B = ca. 1130 kg/m³
Viskosität bei 25°C: A = ca. 300 mPa*s, B = ca. 150 mPa*s
Farbe: A = honigfarben, B = schwarzbraun
pH-Wert: A = > 12, B = n.a.
Flammpunkt: A = -, B = > 200°C

Komponenten:
BRS 2K, Komponente A ist ein spezielles Natriumwasserglas mit Additiven. Bei der B-Komponente handelt sich um ein modifiziertes Polyisocyanat, das dem Endprodukt flexible Eigenschaften verleiht.

System:
Bei der Reaktion erhärtet die A-Komponente zu einem Silikat, während sich gleichzeitig aus der B-Komponente ein fester Polyiscyanurat-Polyharnstoff bildet.

Endprodukt:
Die beiden einander durchdringenden Feststoffe bilden ein zäh-elastisches, nicht schäumendes Silikatharz (Organomineralharz)

Technische Daten

Bestimmung des Kriechverhaltens im trockenen Zustand nach DIN EN 761 / 24h

Prüfergebnis BRS-Zweikomponentenharz

Mittelwert Umfangs-E-Modul (1h): 7.712 MPa (Standardabweichung: 256 MPa)
Mittelwert Umfangs-E-Modul (24h): 7.169 MPa (Standardabweichung: 269 MPa)
Mittelwert Kriechneigung: 7,1% (Standardabweichung: 1,0%)

Prüfergebnis BRS-Dreikomponentenharz

Mittelwert Umfangs-E-Modul (1h): 9.371 MPa (Standardabweichung: 1.612 MPa)
Mittelwert Umfangs-E-Modul (24h): 8.743 MPa (Standardabweichung: 1.606 MPa)
Mittelwert Kriechneigung: 6,8% (Standardabweichung: 1,3%)

 

Bestimmung der Biegeeigenschaften nach DIN EN ISO 178

Prüfergebnis BRS-Zweikomponentenharz

Prüfrichtung axial
Mittelwert Biegespannung: 176,5 … / MPa (Standardabweichung: 11,2 … / MPa), 5%-Quantil: 154,0 … / MPa
Mittelwert E-Modul: 5.975 E… / MPa (Standardabweichung: 411 E… / MPa), 5%-Quantil: 5.300 E… / MPa

Prüfrichtung radial
Mittelwert Biegespannung: 182,4 … / MPa (Standardabweichung: 16,6 … / MPa), 5%-Quantil: 147,0 … / MPa
Mittelwert E-Modul: 8.365 E… / MPa (Standardabweichung: 562 E… / MPa), 5%-Quantil: 7.200 E… / MPa

Prüfergebnis BRS-Dreikomponentenharz

Prüfrichtung axial
Mittelwert Biegespannung: 116,7 … / MPa (Standardabweichung: 16,1 … / MPa), 5%-Quantil: 85,0 … / MPa
Mittelwert E-Modul: 6.489 E… / MPa (Standardabweichung: 974 E… / MPa), 5%-Quantil: 4.600 E… / MPa

Prüfrichtung radial
Mittelwert Biegespannung: 137,7 … / MPa (Standardabweichung: 18,4 … / MPa), 5%-Quantil: 101,0 … / MPa
Mittelwert E-Modul: 6.004 E… / MPa (Standardabweichung: 870 E… / MPa), 5%-Quantil: 4.300 E… / MPa

Ansprechpartner

Hartmut Rüping

Sales Manager (D-A-CH), Hausanschlusstechnik

Mobil: +49 (0)172 / 88 28 403

Partielle Reparturen von punktuellen Schäden

Das Berolina-Repair-System (BRS) wurde speziell für die partielle Reparatur von punktuellen Schäden, Rissen und Scherbenbildung entwickelt. Es basiert auf Silikatharz und ECR-Glasfasermatten. Durch das Hinzufügen der dritten Komponente ist eine individuelle Steuerung der Abbindegeschwindigkeit möglich. Das BRS ist auch als zweikomponentiges Harz verfügbar. Hierbei ist die Komponente C bereits in der Komponente A enthalten. Durch die mögliche Dosierung kann der Anwender individuell auf die Bedingungen vor Ort reagieren.

Das Berolina-Repair-System haftet hervorragend, auch auf feuchten Oberflächen. Die besonderen Klebeeigenschaften und eine sehr gleichmäßige und homogene Oberfläche im ausgehärteten Zustand zeichen das BRS-Kurzliner-Harz aus.

Zwei- und dreikomponentige Harze

Das Harz des Kurzliners ist resistent gegen biogene Schwefelsäure, diverse Laugen und Säuren. Auch bei der Durchleitung von heißen Flüssigkeiten in Abwasserrohren kann es angewendet werden. So findet es neben gängigen Abflussrohren für Haushalte auch Anwendung in Abwasserleitungen von Brauereien, Tankstellen, Raffinerien und in der Industrie.

Bei den Silikatharzen wird in zweikomponentige und dreikomponentige Harze unterschieden. Während das dreikomponentige Harz in Bearbeitungs- und Aushärtzeit individuell eingestellt werden kann, wird bei den zweikomponentigen Harzen eine Voreinstellung von Berarbeitungs- und Aushärtzeit vorgenommen. So können Sie auf die unterschiedlichen Gegebenheiten auf den Baustellen mit beiden Systemen individuell reagieren.

Die ECR-Glasfasermatte wurde speziell für den Kurzliner entwickelt und ist in zwei verschiedenen Flächengewichten und verschiedenen Rollenbreiten, je nach Rohrdurchmesser, erhältlich. Somit ist eine optimale Tränkung der Matten beim Berolina-Repair-System möglich und undichte Kurzliner nahezu ausgeschlossen.

Berolina-Liner-System: Zubehör

Zu unserem Berolina-Repair-System liefern wir Ihnen auch das entsprechende Equipment. Sie erhalten von uns Sanierungspacker, Absperrblasen, Prüfblasen, Schachtblasen, Luftschiebestangen, Luftreguliervertile und vieles mehr. Desweiteren können Sie über uns die IMS-Robotersysteme und Ritec-Kamerasysteme erwerben.

Kurzliner Berolina-Repair-System

Partielle Reparturen von punktuellen Schäden

Das Berolina-Repair-System (BRS) wurde speziell für die partielle Reparatur von punktuellen Schäden, Rissen und Scherbenbildung entwickelt. Es basiert auf Silikatharz und ECR-Glasfasermatten. Durch das Hinzufügen der dritten Komponente ist eine individuelle Steuerung der Abbindegeschwindigkeit möglich. Das BRS ist auch als zweikomponentiges Harz verfügbar. Hierbei ist die Komponente C bereits in der Komponente A enthalten. Durch die mögliche Dosierung kann der Anwender individuell auf die Bedingungen vor Ort reagieren.

Das Berolina-Repair-System haftet hervorragend, auch auf feuchten Oberflächen. Die besonderen Klebeeigenschaften und eine sehr gleichmäßige und homogene Oberfläche im ausgehärteten Zustand zeichen das BRS-Kurzliner-Harz aus.

Vorbereitung eines Kurzliners

Zwei- und dreikomponentige Harze

Das Harz des Kurzliners ist resistent gegen biogene Schwefelsäure, diverse Laugen und Säuren. Auch bei der Durchleitung von heißen Flüssigkeiten in Abwasserrohren kann es angewendet werden. So findet es neben gängigen Abflussrohren für Haushalte auch Anwendung in Abwasserleitungen von Brauereien, Tankstellen, Raffinerien und in der Industrie.

Bei den Silikatharzen wird in zweikomponentige und dreikomponentige Harze unterschieden. Während das dreikomponentige Harz in Bearbeitungs- und Aushärtzeit individuell eingestellt werden kann, wird bei den zweikomponentigen Harzen eine Voreinstellung von Berarbeitungs- und Aushärtzeit vorgenommen. So können Sie auf die unterschiedlichen Gegebenheiten auf den Baustellen mit beiden Systemen individuell reagieren.

Die ECR-Glasfasermatte wurde speziell für den Kurzliner entwickelt und ist in zwei verschiedenen Flächengewichten und verschiedenen Rollenbreiten, je nach Rohrdurchmesser, erhältlich. Somit ist eine optimale Tränkung der Matten beim Berolina-Repair-System möglich und undichte Kurzliner nahezu ausgeschlossen.

Zubehör Berolina-Repair-System

Berolina-Liner-System: Zubehör

Zu unserem Berolina-Repair-System liefern wir Ihnen auch das entsprechende Equipment. Sie erhalten von uns Sanierungspacker, Absperrblasen, Prüfblasen, Schachtblasen, Luftschiebestangen, Luftreguliervertile und vieles mehr. Desweiteren können Sie über uns die IMS-Robotersysteme und Ritec-Kamerasysteme erwerben.

Sie befinden sich hier: