Renovierungsverfahren mit Hausanschluss-Linern

Hausanschluss-Liner: Vorteile

  • Optimale Abstimmung aller Komponenten
  • Farbliche Einfärbung des Harzes lässt gute optische Begutachtung zu
  • Optimal abgestimmte Viskosität des Harzes verhindert, dass beim Inversieren kaum Harz in die Abzweige fließt
  • Keine Füllstoffe im Harz, deshalb sehr gute Verarbeitung möglich
  • Nur chemische Beeinflussung der Viskosität
  • Konstante Verarbeitungszeiten, auch bei unterschiedlichen Umgebungstemperaturen
  • Schneller Aushärtungsprozess bei Zugabe von Wasser oder Dampf
  • Sehr gute radiale Dehnung des 3D-Liners
  • Keine Dehnung in Längsrichtung
  • Einbaulänge ist exakt kalkulierbar
  • Ein auf das Linersystem abgestimmtes Equipment ist lieferbar

Harze

BKP EPOXY SYSTEM EX 1-2 vertical

Harzsystem zur Rohr- und Kanalsanierung

Harz: EPOXY EX-1-2
Härter: HARDENER EX1-2
Mischungsverhältnis Gewicht: 100:25

Das BK System EX1-2 ist ein Zweikomponenten-Reaktivsystem für die Imprägnierung von Polyesternadelfilz- und Glasfaserlinern zur Auskleidungen als Rohrreparaturverfahren, Schlauch-Relining.

DIE EX1-2 ist ein lösungsmittelfreies, pigmentiertesgut reaktives Epoxid-System aus zwei Komponenten mit hohen mechanischen Eigenschaften und hoher TG, bei Aushärtung von 50°C. Das System härtet auch ohne Wärmeunterstützung und ist sehr beständig gegen Säuren, Laugen sowie Öle und weist eine sehr gute Bindungsfähigkeit an Rohren aus Beton und Metall auf.

Anwendung: Sanierung mit Inlinern aus Polyesternadelfilz und Glasfasern von Rohren und Leitungen

Mechanische Eigenschaften (nach 100 Minuten Aushärung bei 50°C)
Biege-E-Modul (EN ISO 11296-4, EN ISO 178): min. 2900 MPA N/mm²
Biegespannung (EN ISO 11296-4, EN ISO 178): min. 59 MPA N/mm²
Verformung bei Bruch(EN ISO 11296-4, EN ISO 178): 2,1%
Zugfestigkeit (EN ISO 11296-4, EN ISO 178): min. 50 MPA N/mm²
TG (EN ISO 11296-4): 98°C

Allgemeine Angaben
Harz: Fass: 225 kg, Eimer: 14 kg
Härter: Fass: 200 kg, Eimer: 3,5 kg
Farbe Harz: hellorange
Farbe Härter:
Mischungsverhältnis: 100 : 25

Komponenten
Viskosität bei 22°C: A = 2000 – 2200 mPas, B = 1100 – 1200 mPas, A+B = 1800 – 2000 mPas
Dichte bei 22°C: A = 1,13 g/cm³, B = 1,0 g/cm³, A+B = 1,10 g/cm³

 

BKP EPOXY SYSTEM EX 1-2 vertical

Harzsystem zur Rohr- und Kanalsanierung

Harz: EPOXY EX2-2
Härter: HARDENER EX2-2
Mischungsverhältnis Gewicht: 100 : 25

Anwendung: Sanierung mit Inlinern aus Polyesternadelfilz und Glasfasern von Rohren und Leitungen

Das BKP-EX2-2-System ist ein Zweikomponenten-Reaktivsystem für die Imprägnierung von Polyesternadelfilz- und Glasfaserlinern zur Auskleidungen als Rohrreparaturverfahren, Schlauch-Relining.

Produktbeschreibung: Die EX2-2 ist ein lösungsmittelfreies, pigmentiertes, gut reaktives Epoxid-System aus zwei Komponenten mit hohen mechanischen Eigenschaften und hoher TG, bei Aushärtung von 50°C. Das System härtet auch ohne Wärmeunterstützung, ist seherh beständig gegen Säuren, Laugen sowie Öle und weist eine sehr gute Bindungsfähigkeit an Rohren aus Beton und Metall auf.

Mechanische Eigenschaften (nach 180 Minuten Aushärtung bei 50°C)
Biege-E-Modul (EN ISO 11296-4, EN ISO 178): min. 2900 MPA N/mm²
Biegespannung (EN ISO 11296-4, EN ISO 178): min. 59 MPA N/mm²
Verformung bei Bruch(EN ISO 11296-4, EN ISO 178): 2,1%
Zugfestigkeit (EN ISO 11296-4, EN ISO 178):
TG (EN ISO 11296-4): 98°C

Allgemeine Angaben
Harz: Fass: 225 kg, Eimer: 14 kg
Härter: Fass: 200 kg, Eimer: 3,5 kg
Farbe Harz: hellorange
Farbe Härter:
Mischungsverhältnis: 100 : 25

Komponenten:
Viskosität bei 22°C: A = 2000 – 2200 mPas, B = 900 – 1100 mPas, A+B = 1800 – 2200 mPas
Dichte bei 22°C: A = 1,13 g/cm³, B = 1,0 g/cm³, A+B = 1,10 g/cm³

Tragendes Material

BKP SX3 Lateral System – 3D LINER PU

Polyesternadelfilzschlauch mit Polyurethan-Beschichtung (PU) gemäß DIN ISO 9001

Einsatzbereich: DN 50 – 200 Kreisprofile, Eiprofile, Sonderprofile
Liner im Untermaß: 5 – 10%
Schlauchlängen: bis zu 100 m
Fasertyp: Polyester
Beschichtung: Einseitig PU
Farbe Trägergewebe: weiß
Farbe Beschichtung: michweiß
Art des Trägers: Genadelt / gewebt
Anwendungsbereich: Abwasser und Lüftungsrohre

Verarbeitungsparameter
Beschichtungskategorie laut DIBt: Einbauhilfe
Lagerbedingungen: 15 – 20°C, trocken, nicht über längeren Zeitraum direkter Sonneneinstrahlung aussetzen

Physikalische Kennwerte
Berstdruck: 1,5 – 0,4 bar
Dehnung bei 0.05 bar: 9%
Dehnung bei 0,1 bar: 32%
Dehnung bei 0,2 bar: 56%
Filzdicke: ca. 3,3 mm
Wandstärke ausgehärtet: ca. 3,0 – 3,5 mm
Beschichtung: PU
Beschichtungsdicke: ca. 300 μm
Zugfestigkeit: 516 N/m² (längs), 416 N/m² (quer)
Reißdehnung: >75% (längs), >300% (quer)
Harze: EXRR-2; EXR-2; EX1-2; EX2-2; EX4-2EX4-2 (vertikal)
Aushärteverfahren: Kalthärtung, Warmhärtung
Wasser: max. 60°C
Dampf: max 60°C
Bogengängigkeit: 90°,wenig Falten
Dimensionswechsel: Ja, empfohlen mit Kalibrierschlauch

 

BKP SX Lateral System – 3D LINER PU

Polyesternadelfilzschlauch mit Polyurethan-Beschichtung (PU) gemäß DIN ISO 9001

Nenndurchmesser: DN 80 – 250 Kreisprofile, Eiprofile, Sonderprofile
Liner im Untermaß: 10%
Schlauchlängen: bis zu 100 m
Fasertyp: Polyester
Beschichtung: Einseitig PU
Farbe Trägergewebe: weiß
Farbe Beschichtung: milchweiß
Art des Trägers: Genadelt / gewölbt
Anwendungsbereich: Abwasser und Lüftungsrohre

Verarbeitungsparameter
Beschichtungskategorie laur DIBt: Einbauhilfe
Lagerbedingungen: 15 – 20°C, trocken, nicht über längeren Zeitraum direkter Sonneneinstrahlung aussetzen

Physikalische Kennwerte
Berstdruck: 0,4 bar
Dehnung bei 0,05 bar: 9%
Dehnung bei 0,1 bar: 32%
Dehnung bei 0,2 bar: 56%
Filzdicke: ca. 4,5 mm
Wandstärke ausgehärtet: ca. 3,5 – 4,5 mm
Beschichtung: PU
Beschichtungsdicke: ca. 300 μm
Zugfestigkeit: 516 N/m² (längs), 416 N/m² (quer)
Reißdehnung: >75% (längs), >300% (quer)
Harze: EXRR-2; EXR-2; EX1-2; EX2-2; EX4-2EX4-2 (vertikal)
Aushärteverfahren: Kalthärtung, Warmhärtung
Wasser: max. 70°C
Dampf: max. 70°C
Bogengängigkeit: 90°, wenig Falten
Dimensionswechsel: Ja, empfohlen mit Kalibrierschlauch

Hartmut Rüping

Sales Manager (D-A-CH), Hausanschlusstechnik

Mobil: +49 (0)172 / 88 28 403

Technische Daten

Harze

BKP EPOXY SYSTEM EX 1-2 vertical

Harzsystem zur Rohr- und Kanalsanierung

Harz: EPOXY EX-1-2
Härter: HARDENER EX1-2
Mischungsverhältnis Gewicht: 100:25

Das BK System EX1-2 ist ein Zweikomponenten-Reaktivsystem für die Imprägnierung von Polyesternadelfilz- und Glasfaserlinern zur Auskleidungen als Rohrreparaturverfahren, Schlauch-Relining.

DIE EX1-2 ist ein lösungsmittelfreies, pigmentiertesgut reaktives Epoxid-System aus zwei Komponenten mit hohen mechanischen Eigenschaften und hoher TG, bei Aushärtung von 50°C. Das System härtet auch ohne Wärmeunterstützung und ist sehr beständig gegen Säuren, Laugen sowie Öle und weist eine sehr gute Bindungsfähigkeit an Rohren aus Beton und Metall auf.

Anwendung: Sanierung mit Inlinern aus Polyesternadelfilz und Glasfasern von Rohren und Leitungen

Mechanische Eigenschaften (nach 100 Minuten Aushärung bei 50°C)
Biege-E-Modul (EN ISO 11296-4, EN ISO 178): min. 2900 MPA N/mm²
Biegespannung (EN ISO 11296-4, EN ISO 178): min. 59 MPA N/mm²
Verformung bei Bruch(EN ISO 11296-4, EN ISO 178): 2,1%
Zugfestigkeit (EN ISO 11296-4, EN ISO 178): min. 50 MPA N/mm²
TG (EN ISO 11296-4): 98°C

Allgemeine Angaben
Harz: Fass: 225 kg, Eimer: 14 kg
Härter: Fass: 200 kg, Eimer: 3,5 kg
Farbe Harz: hellorange
Farbe Härter:
Mischungsverhältnis: 100 : 25

Komponenten
Viskosität bei 22°C: A = 2000 – 2200 mPas, B = 1100 – 1200 mPas, A+B = 1800 – 2000 mPas
Dichte bei 22°C: A = 1,13 g/cm³, B = 1,0 g/cm³, A+B = 1,10 g/cm³

 

BKP EPOXY SYSTEM EX 1-2 vertical

Harzsystem zur Rohr- und Kanalsanierung

Harz: EPOXY EX2-2
Härter: HARDENER EX2-2
Mischungsverhältnis Gewicht: 100 : 25

Anwendung: Sanierung mit Inlinern aus Polyesternadelfilz und Glasfasern von Rohren und Leitungen

Das BKP-EX2-2-System ist ein Zweikomponenten-Reaktivsystem für die Imprägnierung von Polyesternadelfilz- und Glasfaserlinern zur Auskleidungen als Rohrreparaturverfahren, Schlauch-Relining.

Produktbeschreibung: Die EX2-2 ist ein lösungsmittelfreies, pigmentiertes, gut reaktives Epoxid-System aus zwei Komponenten mit hohen mechanischen Eigenschaften und hoher TG, bei Aushärtung von 50°C. Das System härtet auch ohne Wärmeunterstützung, ist seherh beständig gegen Säuren, Laugen sowie Öle und weist eine sehr gute Bindungsfähigkeit an Rohren aus Beton und Metall auf.

Mechanische Eigenschaften (nach 180 Minuten Aushärtung bei 50°C)
Biege-E-Modul (EN ISO 11296-4, EN ISO 178): min. 2900 MPA N/mm²
Biegespannung (EN ISO 11296-4, EN ISO 178): min. 59 MPA N/mm²
Verformung bei Bruch(EN ISO 11296-4, EN ISO 178): 2,1%
Zugfestigkeit (EN ISO 11296-4, EN ISO 178):
TG (EN ISO 11296-4): 98°C

Allgemeine Angaben
Harz: Fass: 225 kg, Eimer: 14 kg
Härter: Fass: 200 kg, Eimer: 3,5 kg
Farbe Harz: hellorange
Farbe Härter:
Mischungsverhältnis: 100 : 25

Komponenten:
Viskosität bei 22°C: A = 2000 – 2200 mPas, B = 900 – 1100 mPas, A+B = 1800 – 2200 mPas
Dichte bei 22°C: A = 1,13 g/cm³, B = 1,0 g/cm³, A+B = 1,10 g/cm³

Tragendes Material

BKP SX3 Lateral System – 3D LINER PU

Polyesternadelfilzschlauch mit Polyurethan-Beschichtung (PU) gemäß DIN ISO 9001

Einsatzbereich: DN 50 – 200 Kreisprofile, Eiprofile, Sonderprofile
Liner im Untermaß: 5 – 10%
Schlauchlängen: bis zu 100 m
Fasertyp: Polyester
Beschichtung: Einseitig PU
Farbe Trägergewebe: weiß
Farbe Beschichtung: michweiß
Art des Trägers: Genadelt / gewebt
Anwendungsbereich: Abwasser und Lüftungsrohre

Verarbeitungsparameter
Beschichtungskategorie laut DIBt: Einbauhilfe
Lagerbedingungen: 15 – 20°C, trocken, nicht über längeren Zeitraum direkter Sonneneinstrahlung aussetzen

Physikalische Kennwerte
Berstdruck: 1,5 – 0,4 bar
Dehnung bei 0.05 bar: 9%
Dehnung bei 0,1 bar: 32%
Dehnung bei 0,2 bar: 56%
Filzdicke: ca. 3,3 mm
Wandstärke ausgehärtet: ca. 3,0 – 3,5 mm
Beschichtung: PU
Beschichtungsdicke: ca. 300 μm
Zugfestigkeit: 516 N/m² (längs), 416 N/m² (quer)
Reißdehnung: >75% (längs), >300% (quer)
Harze: EXRR-2; EXR-2; EX1-2; EX2-2; EX4-2EX4-2 (vertikal)
Aushärteverfahren: Kalthärtung, Warmhärtung
Wasser: max. 60°C
Dampf: max 60°C
Bogengängigkeit: 90°,wenig Falten
Dimensionswechsel: Ja, empfohlen mit Kalibrierschlauch

 

BKP SX Lateral System – 3D LINER PU

Polyesternadelfilzschlauch mit Polyurethan-Beschichtung (PU) gemäß DIN ISO 9001

Nenndurchmesser: DN 80 – 250 Kreisprofile, Eiprofile, Sonderprofile
Liner im Untermaß: 10%
Schlauchlängen: bis zu 100 m
Fasertyp: Polyester
Beschichtung: Einseitig PU
Farbe Trägergewebe: weiß
Farbe Beschichtung: milchweiß
Art des Trägers: Genadelt / gewölbt
Anwendungsbereich: Abwasser und Lüftungsrohre

Verarbeitungsparameter
Beschichtungskategorie laur DIBt: Einbauhilfe
Lagerbedingungen: 15 – 20°C, trocken, nicht über längeren Zeitraum direkter Sonneneinstrahlung aussetzen

Physikalische Kennwerte
Berstdruck: 0,4 bar
Dehnung bei 0,05 bar: 9%
Dehnung bei 0,1 bar: 32%
Dehnung bei 0,2 bar: 56%
Filzdicke: ca. 4,5 mm
Wandstärke ausgehärtet: ca. 3,5 – 4,5 mm
Beschichtung: PU
Beschichtungsdicke: ca. 300 μm
Zugfestigkeit: 516 N/m² (längs), 416 N/m² (quer)
Reißdehnung: >75% (längs), >300% (quer)
Harze: EXRR-2; EXR-2; EX1-2; EX2-2; EX4-2EX4-2 (vertikal)
Aushärteverfahren: Kalthärtung, Warmhärtung
Wasser: max. 70°C
Dampf: max. 70°C
Bogengängigkeit: 90°, wenig Falten
Dimensionswechsel: Ja, empfohlen mit Kalibrierschlauch

Ansprechpartner

Hartmut Rüping

Sales Manager (D-A-CH), Hausanschlusstechnik

Mobil: +49 (0)172 / 88 28 403

Optimale Abstimmung aller Komponenten

Die Hausanschluss-Liner der BKP zeichnen sich durch die optimale Abstimmung aller Komponenten aus. Das blau eingefärbte Epoxidharz gibt bei der Begutachtung des eingebauten Liners durch eine Kamerabefahrung Aufschluss über eventuelle Fehler, die sofort erkennbar sind. Das Harz ist leicht dickflüssig und läuft beim Inversieren des Liners kaum in eventuell vorhandene Abzweige. Dennoch lässt sich der Liner gut tränken, da keine Füllstoffe verwendet werden. Die Viskosität wird lediglich chemisch beeinflusst.

Die Verarbeitungszeiten des Harzes sind sehr konstant und werden durch äußere Einflüsse wie Sonneneinstrahlung kaum beeinflusst. Eine schnellere Aushärtung ist mit einer Temperaturzugabe beim Aushärtungsprozess durch Wasser oder Dampf dennoch möglich.

Die 3D-Liner aus Fließ haben einen sehr guten radialen Dehnungsfaktor. Sie dehnen sich aber nicht in der Längsrichtung, wodurch die Einbaulänge exakt kalkulierbar ist.

Das passende Equipment für beste Ergebnisse

Um ein optimales Einbringen der Liner, sowie die richtige Anbindung der Abzweige an den Liner zu ermöglichen, erhalten Sie von uns auch das entsprechende Equipment. Die Inversionstrommeln aus Karbon in verschiedenen Größen ermöglichen es Ihnen, die richtige Einsatzmöglichkeit, je nach Anforderung der Baustelle, vorzuhalten. Die Aushärtung mit Heißwasser oder Dampf wird über die Trommel durchgeführt. Ein starkes Aufheizen der Karbontrommeln wird vermieden, da das Material sehr gut isoliert.

Die entsprechenden Dampf- oder Heißwasseranlagen, einschließlich dem entsprechenden Zubehör, gehören wie manuelle oder elektrische Imprägniertische ebenfalls zu unserem Lieferumfang.

Die Hutprofiltechnik ist ab DN 100 ebenfalls erhältlich. Gerne sind wir Ihnen auch beim Aufbau eines Linerfahrzeuges behilflich. Alternativ können Sie ein komplett ausgestattetes Fahrzeug erwerben.

Hausanschluss-Liner

Optimale Abstimmung aller Komponenten

Die Hausanschluss-Liner der BKP zeichnen sich durch die optimale Abstimmung aller Komponenten aus. Das blau eingefärbte Epoxidharz gibt bei der Begutachtung des eingebauten Liners durch eine Kamerabefahrung Aufschluss über eventuelle Fehler, die sofort erkennbar sind. Das Harz ist leicht dickflüssig und läuft beim Inversieren des Liners kaum in eventuell vorhandene Abzweige. Dennoch lässt sich der Liner gut tränken, da keine Füllstoffe verwendet werden. Die Viskosität wird lediglich chemisch beeinflusst.

Die Verarbeitungszeiten des Harzes sind sehr konstant und werden durch äußere Einflüsse wie Sonneneinstrahlung kaum beeinflusst. Eine schnellere Aushärtung ist mit einer Temperaturzugabe beim Aushärtungsprozess durch Wasser oder Dampf dennoch möglich.

Die 3D-Liner aus Fließ haben einen sehr guten radialen Dehnungsfaktor. Sie dehnen sich aber nicht in der Längsrichtung, wodurch die Einbaulänge exakt kalkulierbar ist.

Hausanschluss-Liner Zubehör

Das passende Equipment für beste Ergebnisse

Um ein optimales Einbringen der Liner, sowie die richtige Anbindung der Abzweige an den Liner zu ermöglichen, erhalten Sie von uns auch das entsprechende Equipment. Die Inversionstrommeln aus Karbon in verschiedenen Größen ermöglichen es Ihnen, die richtige Einsatzmöglichkeit, je nach Anforderung der Baustelle, vorzuhalten. Die Aushärtung mit Heißwasser oder Dampf wird über die Trommel durchgeführt. Ein starkes Aufheizen der Karbontrommeln wird vermieden, da das Material sehr gut isoliert.

Die entsprechenden Dampf- oder Heißwasseranlagen, einschließlich dem entsprechenden Zubehör, gehören wie manuelle oder elektrische Imprägniertische ebenfalls zu unserem Lieferumfang.

Die Hutprofiltechnik ist ab DN 100 ebenfalls erhältlich. Gerne sind wir Ihnen auch beim Aufbau eines Linerfahrzeuges behilflich. Alternativ können Sie ein komplett ausgestattetes Fahrzeug erwerben.

Sie befinden sich hier: