Berolina-LP-Liner: Einsatzbereich

Druckleitungen bis 3 bar Betriebsdruck

  • Kreisprofile: DN 150 – DN 600

Weitere Größen auf Anfrage.

Berolina-LP-Liner: Vorteile

  • Anwendung im Niederdruckbereich
  • nahtlose Konstruktion
  • besondere Dehnfähigkeit
  • verlegefertig
  • mindestens 5 Monate lagerfähig
  • schnelle Aushärtung
  • glatte Oberfläche
  • für alle gängigen Rohprofile geeignet
  • Überbrückung von geringen Querschnittswechseln möglich

Tragendes Material

Glasgewebekomplex E-CR entsprechend DIN EN 14020-1, DIN EN 14020-2 und DIN EN 14020-3

Harze

Ungesättigte Polyesterharze (UP-Harze)

  • Typ 1140 gemäß DIN 16946-2
  • Gruppe 3 gemäß DIN 18820-1
  • Gruppe 4 gemäß EN 13121-1

Technische Daten

Kurzzeit-Ring-E-Modul (DIN EN 1228)*: ≥ 10.000 N/mm²
Kurzzeit-Biege-E-Modul (DIN EN ISO 178)*: ≥ 8.700 N/mm²
Kurzzeit-Biegespannung (DIN EN ISO 178)*: ≥ 150 N/mm²

Abminderungsfaktor für Langzeitwerte (DIN EN 761): A = 1,45

Langzeit-Ring-E-Modul (DIN EN 1228)*: ≥ 6.800 N/mm²
Langzeit-Biegespannung (DIN EN ISO 178)*: ≥ 105 N/mm²

Laminatkonstruktion: Mehrlagig, nahtlos und in Längsrichtung überlappend; Überlappungen versetzt angeordnet

Längsdehnung beim Kalibrieren: ~ 0,0%
Zulässige Durchmessertoleranzen der Altrohre: DN ≤ 600: ± 5%

* Traglaminatdicke gem. DIN EN ISO 11296-4 (07/2011)

Christian Moser Ansprechpartner BKP Berolina
Christian Moser

Technischer Leiter

Tel.: +49 (0)3304 / 20 88 120
Fax: +49 (0)3304 / 20 88 110
Mobil: +49 (0)172 / 88 28 392

Martin Lutze
Martin Lutze

Vertriebsleiter International

Tel.: +49 (0)3304 / 20 88 124
Fax: +49 (0)3304 / 20 88 110
Mobil: +49 (0)172 / 88 70 220

Wendelin Böhne

Vertriebsleiter DACH

Tel.: +49 (0)3304 / 20 88 100
Fax: +49 (0)3304 / 20 88 110
Mobil: +49 (0)172 / 88 28 403

Theodoros Maimanakos Ansprechpartner BKP Berolina
Theodoros Maimanakos

Technischer Vertrieb

Tel.: +49 (0)3304 / 20 88 128
Fax: +49 (0)3304 / 20 88 110

Jens Wohlrabe Ansprechpartner BKP Berolina
Jens Wohlrabe

Sales Manager (D-A-CH)

Tel.: +49 (0)3304 / 20 88 100
Fax: +49 (0)3304 / 20 88 111
Mobil: +49 (0)172 / 88 28 002

Broschüre

Weitere Sprachversionen folgen.

Einsatzbereich

Berolina-LP-Liner: Einsatzbereich

Druckleitungen bis 3 bar Betriebsdruck

  • Kreisprofile: DN 150 – DN 600

Weitere Größen auf Anfrage.

Vorteile

Berolina-LP-Liner: Vorteile

  • Anwendung im Niederdruckbereich
  • nahtlose Konstruktion
  • besondere Dehnfähigkeit
  • verlegefertig
  • mindestens 5 Monate lagerfähig
  • schnelle Aushärtung
  • glatte Oberfläche
  • für alle gängigen Rohprofile geeignet
  • Überbrückung von geringen Querschnittswechseln möglich
Technische Daten

Tragendes Material

Glasgewebekomplex E-CR entsprechend DIN EN 14020-1, DIN EN 14020-2 und DIN EN 14020-3

Harze

Ungesättigte Polyesterharze (UP-Harze)

  • Typ 1140 gemäß DIN 16946-2
  • Gruppe 3 gemäß DIN 18820-1
  • Gruppe 4 gemäß EN 13121-1

Technische Daten

Kurzzeit-Ring-E-Modul (DIN EN 1228)*: ≥ 10.000 N/mm²
Kurzzeit-Biege-E-Modul (DIN EN ISO 178)*: ≥ 8.700 N/mm²
Kurzzeit-Biegespannung (DIN EN ISO 178)*: ≥ 150 N/mm²

Abminderungsfaktor für Langzeitwerte (DIN EN 761): A = 1,45

Langzeit-Ring-E-Modul (DIN EN 1228)*: ≥ 6.800 N/mm²
Langzeit-Biegespannung (DIN EN ISO 178)*: ≥ 105 N/mm²

Laminatkonstruktion: Mehrlagig, nahtlos und in Längsrichtung überlappend; Überlappungen versetzt angeordnet

Längsdehnung beim Kalibrieren: ~ 0,0%
Zulässige Durchmessertoleranzen der Altrohre: DN ≤ 600: ± 5%

* Traglaminatdicke gem. DIN EN ISO 11296-4 (07/2011)

Ansprechpartner
Christian Moser Ansprechpartner BKP Berolina
Christian Moser

Technischer Leiter

Tel.: +49 (0)3304 / 20 88 120
Fax: +49 (0)3304 / 20 88 110
Mobil: +49 (0)172 / 88 28 392

Martin Lutze
Martin Lutze

Vertriebsleiter International

Tel.: +49 (0)3304 / 20 88 124
Fax: +49 (0)3304 / 20 88 110
Mobil: +49 (0)172 / 88 70 220

Wendelin Böhne

Vertriebsleiter DACH

Tel.: +49 (0)3304 / 20 88 100
Fax: +49 (0)3304 / 20 88 110
Mobil: +49 (0)172 / 88 28 403

Theodoros Maimanakos Ansprechpartner BKP Berolina
Theodoros Maimanakos

Technischer Vertrieb

Tel.: +49 (0)3304 / 20 88 128
Fax: +49 (0)3304 / 20 88 110

Jens Wohlrabe Ansprechpartner BKP Berolina
Jens Wohlrabe

Sales Manager (D-A-CH)

Tel.: +49 (0)3304 / 20 88 100
Fax: +49 (0)3304 / 20 88 111
Mobil: +49 (0)172 / 88 28 002

Downloads

Broschüre

Weitere Sprachversionen folgen.

Einsatzbereich

Berolina-LP-Liner: Einsatzbereich

Druckleitungen bis 3 bar Betriebsdruck

  • Kreisprofile: DN 150 – DN 600

Weitere Größen auf Anfrage.

Vorteile

Berolina-LP-Liner: Vorteile

  • Anwendung im Niederdruckbereich
  • nahtlose Konstruktion
  • besondere Dehnfähigkeit
  • verlegefertig
  • mindestens 5 Monate lagerfähig
  • schnelle Aushärtung
  • glatte Oberfläche
  • für alle gängigen Rohprofile geeignet
  • Überbrückung von geringen Querschnittswechseln möglich

Ansprechpartner

Jens Wohlrabe Ansprechpartner BKP Berolina
Jens Wohlrabe

Sales Manager (D-A-CH)

Tel.: +49 (0)3304 / 20 88 100
Fax: +49 (0)3304 / 20 88 111
Mobil: +49 (0)172 / 88 28 002

Theodoros Maimanakos Ansprechpartner BKP Berolina
Theodoros Maimanakos

Technischer Vertrieb

Tel.: +49 (0)3304 / 20 88 128
Fax: +49 (0)3304 / 20 88 110

Wendelin Böhne

Vertriebsleiter DACH

Tel.: +49 (0)3304 / 20 88 100
Fax: +49 (0)3304 / 20 88 110
Mobil: +49 (0)172 / 88 28 403

Martin Lutze
Martin Lutze

Vertriebsleiter International

Tel.: +49 (0)3304 / 20 88 124
Fax: +49 (0)3304 / 20 88 110
Mobil: +49 (0)172 / 88 70 220

Christian Moser Ansprechpartner BKP Berolina
Christian Moser

Technischer Leiter

Tel.: +49 (0)3304 / 20 88 120
Fax: +49 (0)3304 / 20 88 110
Mobil: +49 (0)172 / 88 28 392

Technische Daten

Tragendes Material

Glasgewebekomplex E-CR entsprechend DIN EN 14020-1, DIN EN 14020-2 und DIN EN 14020-3

Harze

Ungesättigte Polyesterharze (UP-Harze)

  • Typ 1140 gemäß DIN 16946-2
  • Gruppe 3 gemäß DIN 18820-1
  • Gruppe 4 gemäß EN 13121-1

Technische Daten

Kurzzeit-Ring-E-Modul (DIN EN 1228)*: ≥ 10.000 N/mm²
Kurzzeit-Biege-E-Modul (DIN EN ISO 178)*: ≥ 8.700 N/mm²
Kurzzeit-Biegespannung (DIN EN ISO 178)*: ≥ 150 N/mm²

Abminderungsfaktor für Langzeitwerte (DIN EN 761): A = 1,45

Langzeit-Ring-E-Modul (DIN EN 1228)*: ≥ 6.800 N/mm²
Langzeit-Biegespannung (DIN EN ISO 178)*: ≥ 105 N/mm²

Laminatkonstruktion: Mehrlagig, nahtlos und in Längsrichtung überlappend; Überlappungen versetzt angeordnet

Längsdehnung beim Kalibrieren: ~ 0,0%
Zulässige Durchmessertoleranzen der Altrohre: DN ≤ 600: ± 5%

* Traglaminatdicke gem. DIN EN ISO 11296-4 (07/2011)

Für einen Betriebsinnendruck von maximal 3 bar

Der Berolina-LP-Liner (LP = Low Pressure) wird zur Sanierung von Abwasserdruckleitungen eingesetzt. Durch die Verwendung von sehr beständigem Glas und die besondere konstruktive Anordnung der Glasbahnen ist ein Betriebsinnendruck von maximal 3 bar möglich.

LP-Liner Einbau

Mit Niederdruck zum Ziel

Beim Berolina-LP-Liner unterscheidet sich der Einbauablauf in der Vor- und Nachbereitung vom herkömmlichen Sanierungsverfahren. In Abwasserdruckleitungen müssen vor dem Einziehen des Liners jegliche scharfkantige Ablagerungen beseitigt werden. Das Einziehen einer Gleitfolie, der Linereinzug, die Kalibrierung und UV-Licht Aushärtung erfolgt im Anschluss. Die Linerenden werden mittels Flanschverbindung an die bestehende Rohrleitung angebunden. Der aufwendige Austausch von Rohrstücken entfällt durch dieses Verfahren.

Erstmals wurde der Berolina-LP-Liner für den Niederdruckbereich im Jahr 2008 Heizkraftwerk „Reuter West“ in Berlin verbaut.

Sie befinden sich hier: